Auf in ein neues Leben – Seien Sie als Pat*in oder Lernbegleiter*in dabei!


Kateryna blickt aus dem Fenster des Zuges. Ein langer Weg liegt hinter ihr. Neben ihr sitzt ihr kleiner Bruder Denys, der endlich eingedöst ist. Nachts kann er nicht schlafen, er fängt im Schlaf an zu schreien, sieht die Bilder von Trümmern und Zerstörung vor sich. Zerstörung… Ihr Zuhause wurde von Bomben zerstört, genau wie das Haus der Großeltern. Katerynas Papa hatte schnell reagiert, sie und ihren Bruder gepackt und in Sicherheit gebracht. Wo ihre Mama ist, weiß das Mädchen nicht. Sie ist in dem Tumult verloren gegangen. Ihre Großeltern haben es auch nicht geschafft. Obwohl Kateryna ihr Zuhause liebt, will sie nur noch die ehemalige Heimat, die nun Verwüstung und Schrecken bedeutet, hinter sich lassen. Es wird nicht einfach, so ohne Freunde, Nachbarn oder Verwandte. Kateryna schluckt und betrachtet die vorbeirauschenden Bäume des neuen Landes. Neue Leute, neue Orte, neue Sprache, neue Schule, neues Zuhause…. Alles neu. Ohne Halt. Alles beängstigend. Ob sie Anschluss finden kann? Oder Denys?


Kinder und Jugendliche wie Kateryna und ihr kleiner Bruder Denys sind auf der Flucht. Täglich kommen in Deutschland und anderen Ländern Menschen an, die keine Heimat mehr haben, schlimme Erfahrungen durchleben mussten und nun auf eigenen Füßen stehen sollen, obwohl sie den Boden unter ihren Füßen wortwörtlich verloren haben. Sie brauchen Unterstützung und diese wollen wir, der Verein Tabula e.V. Wolfsburg mit seinen Bildungspatenschaften und die VHS Wolfsburg mit ihren Lernbegleiter*innen, bieten!


Helfen Sie uns dabei, Kinder und Jugendlichen auf der Flucht in Wolfsburg einen Anker zu werfen und sich in dem neuen Land und der neuen Sprache zurecht zu finden! Helfen Sie Ihnen, sich in der Schule einzugewöhnen! Oder helfen Sie, indem sie Sie einfach da sind und zuhören!

Dies alles kann in einer Bildungspatenschaft mit Ihnen ermöglicht werden! Der Verein Tabula e.V. sieht Kinder sowie Jugendliche ganzheitlich mit Ihren Stärken, Schwächen und allem anderen, was sie in ihrem Rucksack des Lebens dabeihaben.


Sie fühlen sich angesprochen und verfügen über Empathie, Offenheit, Geduld, Toleranz sowie eine wertschätzende Kommunikation auch in herausfordernden Situationen? Dann melden Sie sich bei Tabula e.V. Wolfsburg, dem Verein für Bildungspatenschaften und Bildungsgerechtigkeit, unter der Nummer 05361/8916444 oder per E-Mail an info@tabula-wolfsburg.com! Wir bieten Ihnen Unterstützung in Form von kollegialen Beratungen und kostenfreie Qualifizierungen!

Auch freuen wir uns, wenn Sie Ukrainisch oder Russisch sprechen und lesen können. Dies ist jedoch keine Voraussetzung.


Möchten Sie Sprache, den Schlüssel zum Lernen und Zurrechtfinden im Alltag, fördern, melden Sie sich bei VHS Wolfsburg, bei Fabian Vandrey, dem Koordinator für Lernförderung, per E-Mail Fabian.Vandrey@vhs-wolfsburg.de oder per Telefon unter 05361 890 208 32!


Seien Sie Teil auf dem Weg in ein neues Leben!